BMW: Sicherheitslücke bei ConnectedDrive geschlossen

Der ADAC hatte das Infotainmentsystem von BMW geprüft und eine Sicherheitslücke entdeckt.

BMW connected drive

Das Infotainmentsystem von BMW “ConnectedDrive” verfügt über viele Daten des Fahrzeugs und des Fahrenden. Der ADAC untersuchte dieses System und fand eine potentielle Sicherheitslücke bei der mobilen Datenübermittlung.

BMW machte klar, dass es keinen Schaden gegeben hat, sprich: die Lücke nicht ausgenutzt wurde. Die Lücke wurde nun geschlossen und wird in die Autos überspielt, sobald man den BMW Dienst startet.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
561