BMW investiert in Carpooling Scoop

Scoop ist ein Unternehmen das sich mit einer App und dem Car-Sharing Prinzip einen Namen gemacht hat. BMW steigt dort ein.

Virtuelle Fahrt

Auch BMW hat schon einige Mobilitätsdienste und will offenbar weitere. Der Wandel der Autoindustrie ist am Handeln von Toyota und Volkswagen sichtbarer geworden. Zwar will man erst 2021 mit der Elektromobilität so weit sein und das ist auch das Jahr, in dem die BMWs selbstständig fahren können sollen, aber der Wandel zum Mobilitätsdienstleister darf man wohl nicht verschlafen. Vermutlich auch deswegen ist man auf Einkaufstour gegangen.

Scoop ist ein Ride-Sharing Anbieter, der erst im August letzten Jahres auf den Markt kam und bereits über 40.000 Fahrten vermittelt hat. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Kalifornien, wo man versucht hat das Verkehrsaufkommen und den Zeitaufwand zu reduzieren. Das System zeigt Mitfahrmöglichkeiten von Mitgliedern an automatisch. Dabei wird der Bestimmungsort und die Zeit verglichen. Ein Algorithmus wählt dann die Fahrpartner aus.

Es stellt sich die Frage ob die Autohersteller nun alle auf große Einkaufstour gehen und alle Konkurrenz aufkaufen, bevor sie zu groß wird. Uber beispielsweise, als Marktführer, wird von allen umworben und einige haben dort investiert.

Quelle

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
525