BMW: Autonom durch München

SH Sicherheit 550x70

Der Autobauer BMW will im kommenden Jahr das Autonome Fahren in München testen.

München ist eine der Städte in denen das Testen erlaubt werden soll und BMW hat seinen Sitz ja bekanntlich in der Stadt. Zudem will BMW in München eine Forschungszentrale für das Autonome Fahren bauen und sucht im Silicon Valley nach Innovationen.

bmw-750li-xdrive

BWM 750 li xDrive

Die anderen Städte, in den das Autonome Fahren getestet werden soll sind Berlin, Braunschweig, Dresden, Düsseldorf, Hamburg und Ingolstadt. Außerdem gibt es noch das Digitale Testfeld Autobahn auf der A 9 in Bayern.

Gemeinsam mit Intel, Mobileye und jüngst auch Delphi, will BMW das Autonome Fahren serienreif bekommen. In China trennte man sich zwischenzeitlich von Baidu.

Wie BMW nun bekannt gab, wird man seine Autonomen Fahrzeuge 2017 in München testen. Schon jetzt gibt es einige Testfahrzeuge von dem Autokonzern, die durch München fahren; konkret in Garching. Ab 2017 will man den Fokus auf die Innenstadt legen.

Die 40 Fahrzeuge werden die Aufschrift „Connected Drive“ tragen und sind umgebaute Wagen der Modelle BMW 3 und BMW 7. Zur Sicherheit sitzt eine Person hinter dem Lenkrad der Testfahrzeuge. Des Weiteren plant man Begleitfahrzeuge, welche das Auto von außen analysieren.

Man sei mit dem Standard fertig und würden nun die Sonderfälle angehen, so ein Sprecher von BMW, laut Heise.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar