Baidu: Fahrt des Chefs war illegal?

SH Sicherheit 550x70

Der Chef des chinesischen Unternehmens Baidu hat eine Rundfahrt mit einem womöglich nicht zugelassenen automatisierten Fahrzeug gemacht.

Am Mittwoch hat das Unternehmen Baidu, das gerade erst seine Kooperationspartner erhöht hat, eine Testfahrt in einem automatisierten Fahrzeug unternommen. Im Fahrzeug saßen der Chef des Unternehmens, Robin Li, sowie ein Mitarbeiter, der auf dem Fahrsitz saß. Jedoch habe er das Lenkrad nicht berührt.

Der Test fand in Beijing statt und wurde live im Internet übertragen. Das hat sich offenbar auch die örtliche Polizei angeschaut und untersucht nun den Vorfall. Denn das Loslassen des Lenkrads ist in China im grauen Bereich des Legalen.

Zudem verfüge Baidu über keine Lizenz zum Betreiben eines automatisierten Fahrzeugs auf den Fernstraßen von China. Vor allem aber zeigten die Fahrkünste des Baidu-Modells noch einige Grobschlechtigkeiten.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar