Autonomes Fahren – User-Perspektive

Here Summer Banner 728x90

Wie sehen die Kunden das Autonome Fahren und wie redet man darüber? Eine Sozialstudie.

Unter dem Titel „Autonomous Driving: The User Perspective“ veröffentlichten die HYVE Science Labs in Kooperation mit der TU Hamburg-Harburg und INSIUS eine Studie zum Autonomen Fahren.

how-do-users-refer-to-autonomous-driving
You will find more illustrations at HYVE Science Labs

Darin wurden englischsprachige Kommentare im Internet gesammelt und ausgewertet. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass die meisten Aussagen positiv waren. Die Menschen im Netz reden (respektive schreiben) selten über das „Autonome Fahren“, sondern von „Fahrerlosen Autos“ zu 43,5 Prozent und „Selbstfahrenden Autos“ zu 34,4 Prozent. Das mag, so meine Beurteilung, daran liegen, dass Google das Projekt „Selfdriving Car“ nennt.

Für den englischsprachigen Raum ist die Seite Reddit.com eine wichtige Diskussionsplattform, wo sich rund 10 Prozent aller Kommunikation zu dem Thema abspielt.

Seit 2010 verdoppelten sich die Gespräche zu diesem Thema. Einen Peak gab es im Mai 2014, als Google seinen Prototypen vorgestellt haben, und dann im März 2015 durch die Äußerung von Elon Musk von  Tesla.

Als signifikante Nachbarn des Ausdrucks wird vor allem Google genannt, danach folgt Apple, Mercedes-Benz und Tesla. Verwendete Adjektive waren „smart“, „sicher“, „modern“ und „vollständig autonom“. In negativen Beiträgen werden die Adjektive „unvermeidlich“ und „gefährlich“ öfters erwähnt.

Außerdem reden viele darüber, was sie mit der Zeit anfangen würden, wenn sie in einem Autonomen Fahrzeug fahren würden.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar