Autonomes Fahren ändert Cockpit-Design | Mercedes-Benz

Wie sieht das Cockpit der Zukunft aus? Mercedes-Benz baut auf ein luxeriöses Interieur des Autonomen Autos.

mercedes-benz autonomes fahren

Wie sich Mercedes-Benz das Autonome Auto der Zukunft vorstellt, zeigt man auf den TecDays von Daimler mit dem Thema “Autonome Mobilität”. Wenn man künftig weniger fahren muss, sollte man das Innenleben des Autos anders arrangieren. Auf diese Idee ist Mercedes-Benz nicht als erstes Unternehmen gekommen. So hat beispielsweise auf das Schweizer Unternehmen “Rinspeed” das Design des Autos umgekrempelt. Bei Mercedes-Benz jedoch legt man den Fokus auf Luxus.

Während die Akzeptanz von Autonomen Autos derzeit noch nicht so groß ist, geht man bei Daimler davon aus, dass dies in der Zukunft anders ist. In einer zunehmend dichteren Bevölkerung in den Städten, wird das Auto zum Teil der Privatsphäre. In Kombination mit dem selbstfahrenden Konzept, hat Mercedes-Benz in sein Cockpit-Konzept mehr Platz und mehr Beschäftigung ermöglicht.

Der Sitz ist verstellbar in alle Richtungen, um sich unterhalten zu können, wie auch beim Future Truck. Das Lenkrad bleibt erhalten, weil man auch künftig selbst fahren können soll. Das HMI (Human-Machine-Interface) ist intuitiv und als Erlebnis gestaltet. Man nutzt Touchscreens, aber auch Gesten oder Augenbewegungen können erfasst werden, um die gewünschte Justierung vorzunehmen. Die Umgebung wird auf Wunsch auf Displays angezeigt. Vernetzung und Interaktion sollen ganzheitlich gestaltet sein.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
563