Automatisierung & Jobs – Australien

Here Summer Banner 728x90

Die Australian Driverless Vehicle Initative (ADVI) hat eine Studie zur Arbeit und dem Autonomen Fahren erstellt und man fordert eine Roadmap für die Einführung.

Schon vor Jahren hatte eine australische Studie dargelegt, dass die Automatisierung viele Arbeitsplätze kosten wird. Nun hat die Gruppe für die Einführung des Autonomen Fahrens in Australien, die ADVI, eine neue Studie erstellen lassen.

Audi Produktion mit FTS

Audi Produktion mit FTS

Das Ergebnis unterscheidet sich von der letztjährigen Studie. So glaubt die ADVI Forschung, dass das Autonome Fahren die Möglichkeit für 16.000 neue Jobs schaffen könne. Man sehe auch einen Umsatz von rund 95 Millionen US-Dollar im Jahr für Australien.

Daher empfiehlt die Studie ein Engagement der Regierung in der Entwicklung, der sich in Form eines Plans bis 2020 äußern soll. Außerdem empfehle man einen Finanzierungsanschub der Autoindustrie, denn man sollte eine Führungsrolle in Sachen Mobilitätsservice für die gesamte Asien-Pazifik-Region übernehmen.

Als Vorbild kann man sich den Ansatz in Großbritannien vorstellen und prognostiziert für 2030 einen Anteil von 10 Prozent Autonomer Fahrzeuge im Straßenverkehr. Der Wandel der Autoindustrie vom Hersteller zum Dienstleister, wird auch die Gesellschaft erfassen und verändern.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar