Audi Urban Future Initiative| Mexiko-Stadt

In vier Städten wird das Audi Urban Future Projekt veranstaltet, jeweils in Kooperation mit den Städten. Hier das  Projekt in Mexiko-Stadt.

Das Projekt für Mexiko-City der Audi Urban Future Initiative findet auch in Mexiko Stadt statt. Die Projektmitglieder dort, sehen die Stadt als ein lebendes System, dessen Anforderungen sind ständig wandeln. Da die Stadt Mexiko aber eher wie eine Maschine wirkt, ist sie blind, taub und stumm. Daher braucht es Sensorik, Controller und Akteure, um es mit dem Menschen zu vergleichen: Augen, Ohren, Haut, Gehirn und Arme und Beine.

Der Verkehr in dieser Stadt ist sehr umfangreich, so hat beispielsweise Santa Fe 200.000 Pendler pro Tag. Dabei verschwenden rund 10 Prozent der Erwerbstätigen 3,5 Stunden pro Tag – das hat nicht nur soziale, sondern auch Umwelt- und Gesundheits-Faktoren.

Eine Übermittelung der Daten an eine Karte soll die Bewegungsströme aufzeigen, dabei nutzt man die Karte von Foursquare, das in den USA einen höheren Marktanteil hat, als hierzulande. Die GPS Daten der Nutzer, sowie die Twitterdaten, sollen die Bewegungen der Bevölkerung auf der Karte anzeigen können. Ein Problem dabei ist, dass viele Menschen in der Stadt aus Armutsgründen kein Smartphone haben.

Projektseite (englisch)

, ,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
539