Audi drängt auf Gesetze für Autonomes Fahren

Here Summer Banner 728x90

Audi Chef Ulrich Hackenberg beklagt die fehlenden Gesetze für die Zulassung Autonomer Fahrzeuge in Deutschland.

Audi Showcar prologue

In manchen Staaten der USA ist es schon möglich, Autonome Autos zu testen. In Europa, respektive Deutschland, ist es bis dahin noch ein langer Weg. Eine der Hürden ist das Wiener Abkommen, dass die USA oder Schweden nicht unterschrieben haben; Deutschland aber sehr wohl. Dieses wurde zwar abgeändert, aber die Technik ist darüber schon hinausgewachsen und viele nationale Gesetzgebungen haben noch nicht reagiert. Autonome Fahrzeuge dürfen in Deutschland derzeit nicht schneller als 10km/h fahren, das reicht vielleicht für den Autonomen Parkasssistenten oder auf dem Betriebesgelände.

Audi hat eine Lizenz zum Testen Autonomer Fahrzeuge in Kalifornien und in Nevada. Bei Audi macht man zudem große Fortschritte: man ist bereits mit einem RS 7 über den Hockenheimring und autonom zur CES 2015 gefahren. Außerdem will Audi schon in den kommenden Jahren einen hochautonomen Wagen auf den Markt bringen.

Mit Blick auf diese Enwicklung äußerte sich der Chef des Autoherstellers besorgt über den Standort Deutschland und den Wettbewerbsnachteil. Der Audi-Chef, Ulrich Hackenberg, sieht andere Länder im Vorteil, denn hier werde man früher reagieren. Er nannte China und die USA, und ich will noch weitere Länder hinzufügen: Singapur, Russland, Indien und Großbritannien.

Wirtschaftswoche

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar