Audi auf der IAA: 3 Abschnitte der Autonomie

Here Summer Banner 728x90

Auf der IAA 2017 wird der Autohersteller Audi seine Konzepte zum Autonomen Fahren vorstellen.

Auf der IAA 2017 wird Audi nicht nur seinen neuen Teilautonomen Audi A8 vorstellen, sondern auch seine Konzepte für Hoch- und Vollautonomie. Für die Umsetzung des Autonomen Fahrens wird Audi eine Künstliche Intelligenz (AI) einsetzen und so einen Ausblick auf die Zukunft der Entwicklung geben.

Audi IAA 2017

Der neue Audi A8 bietet Level 3 der SAE Kategorisierung, was mit Teilautonomie übersetzt werden kann. Das Fahrzeug kann auf der Autobahn oder Kraftfahrstraße bis zu 60 km/h autonom fahren. Die Navigation wird mit HERE organisiert und das System kombiniert das zFAS mit der Datenfusion der Sensoren, vor allem dem Lidargerät.

Zwar kann man sich dem deutschen Gesetz nach, anderen Dingen widmen, wenn man den Audi AI Staupilot aktiviert hat, Audi unterstreicht aber auch, dass man für die Übernahme „wahrnehmungsbereit“ sein muss. Die Strategie der drei Vorgehensweisen sei auch der internationalen Gesetzeslage geschuldet, erscheint aber vor allem technischer Natur zu sein.

Die Hochautonomie (Level 4) stellt Audi mit dem Concept Car in Form eines SUV-Coupés vor, das auf dem Audi e-tron Sportback concept basiert. Die Audi AI Systemkombination in dem Fahrzeug ermöglicht durch Vernetzung und Verwendung der Künstlichen Intelligenz eine lernende Einheit, die empathisch und mitdenkend gestaltet ist. Das zFAS ist das der nächsten Generation, sodass das Auto bis zu einer Geschwindigkeit bis 130 km/h von selbst fahren kann und auch die Spur selbstständig wechseln kann.

Die Demonstration von Level 5, also Vollautonomie, ist auf das Innere fokussiert. Es ist freier gestaltet und bietet mehr Platz. Die Insassen müssen sich nicht mehr um das Fahren kümmern, also fahren sie tatsächlich autonom. Das Concept Car dafür ist vernetzt und bietet interne Bequemlichkeit, sodass man die Zeit nutzen kann. Zur Erforschung der Zeitnutzung im Autonomen Fahrzeug, kooperiert man mit dem Fraunhofer Institut beim Projekt 25th Hour.

Das Level-5-Fahrzeugs soll vor allem für längere Distanzen genutzt werden und die Reichweite von 800 Kilometern soll durch vier E-Motoren erreicht werden.

In der Mitteilung nutzt Audi andere Bezeichnungen für die Autonomiegrade. Bis vor Kurzem nutzte man noch den Begriff des „Pilotierten Fahrens“.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar