Apple & Ola für Ridesharing?

SH Sicherheit 550x70

Apple kooperiert mit dem indischen Fahrdienstvermittler Ola – steckt mehr dahinter, als nur der Musikdienst?

Apple Logo

Schon letzte Woche wurde bekannt, dass Apple eine Kooperation mit dem Fahrvermittlungsdienst Ola eingeht. Dabei geht es um die Beschallung der Fahrgäste über Apple’s Musikdienst in Fahrzeugen von Ola.

Ola ist auch Partnerschaften mit Sony, Qualcomm und Audio Compass eingegangen. Nun hat sich der Chef von Ola zu der Kooperation geäußert: Die Plattform Ola Play geht über die Fähigkeit Musik abzuspielen hinaus – in Richtung Ridesharing. Es ermöglicht eine Interaktion mit dem In-Car Kontrollsystem, inklusive der Musik, Videos oder Bücher vorlesen.

Gerüchten nach, will Apple diese Software weiterentwickeln und darüber seinen Fahrvermittlungsdienst gründen. Schon in Didi hat Apple eine Milliarde US-Dollar investiert. Geht es dabei um die Datensätze? Will Apple mit Ola einen Fahrdienst aufmachen und ist das Autonome Fahrprojekt „Project Titan“ von Apple tatsächlich gestorben?

Geradezu selbstverständlich hält sich Apple zu den Gerüchten bedeckt, wie man es auch schon in der Vergangenheit machte. So ergibt sich der Gedanke, dass Apple es nicht Google gleichmachen will, sondern Uber – nur nicht in den USA, sondern in Asien.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar