Alliance of Automobile Manufacturers | Datenschutzvereinbarung

Die Alliance of Automobile Manufacturers hat sich selbst in Sachen Datenschutz reguliert: Transparenz der Datenverarbeitung.

Die US-amerikanische Vereinigung von Autoherstellern (Alliance of Automobile Manufacturers) hat sich selbst verplichtet, den Datenschutz zu gewähren. Das Papier besteht aus drei Grundsätzen, um das Vertrauen zu erhöhen.

Zum einen soll es eine Transparenz um die Datenverarbeitung geben, von der Erfassung über Verwendung und Abgabe an Dritte, aber nicht direkt sondern über die Homepage des jeweiligen Herstellers oder im Handbuch.

Des Weiteren sollen die Daten abgesichert gespeichert werden. Dafür, so die Verpflichtung, will man selbst sorgen und dies garantieren. Und nur in limitierten Vorfällen werden Daten an staatliche Authoritäten weitergegeben. Ob die Daten anonymisiert erhoben werden, ist nicht benannt worden.

Zu der Vereinigung gehören die Autohersteller: BMW, Chrysler, Ford, General Motors, Jaguar Land Rover, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Porsche, Toyota, Volkswagen und Volvo.

autoalliance.org

, , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
577