Absatzmarkt Vernetzung steigt an

Here Summer Banner 728x90

Die Vernetzung der Fahrzeuge nimmt auf der ganzen Welt zu, das bestätigt auch die Studie von iDate.

Die Fahrzeugvernetzung, so die Studie aus Frankreich, wird bis ins Jahr 2020 neun Milliarden Euro generieren. Dies sei der Zunahme von Vernetzten Fahrzeugen geschuldet, welche bis 2020 auf 420 Millionen Stück ansteigen sollen. Bereits letztes Jahr waren 74 Millionen vernetzte Autos weltweit auf der Straße unterwegs.

Vernetzte Fahrzeuge

Der Studie folgend, entspricht dies einem Wachstum des Marktes um 34 Prozent pro Jahr. Vor allem in Asien wird die Vernetzung in den Autos zunehmen, im Besonderen mit Blick auf die Kooperationen zwischen SAIC Motors und Alibaba. Den größten Umsatz mit der Technik sieht man aber vor allem in Nordamerika. Denn es geht auch darum, ob sich die Konsumierenden die Technik überhaupt leisten können.

Bezüglich des Autonomen Fahrens sieht die Studie noch einige Hürden bis zur Einführung, vor allem bei Fragen zum rechtlichen Rahmen, der gesellschaftlichen Akzeptanz und der Wirtschaftlichkeit. Konkret benennt man die Frage der Haftung und der Finanzierung der Infrastrukturkosten bei der Umsetzung.

General Motors hat in den USA bereits angefangen, alle Modelle mit einer Internetverbindung auszustatten. Google, Apple und Microsoft haben sich ebenfalls bei der Vernetzung engagiert. Google will sogar ein ganzheitliches Betriebssystem für das Auto entwickeln.

Das Auto wird, so die Forschenden laut which-50, einfach ein weiterer Device werden.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar