Ablenkung als Unfallursache

Dass die Ablenkung während der Fahrt sehr gefährlich sein kann, darauf verweist auch die Kampagne “Runter vom Gas”.

Der DVR fordert seit Jahren einen obligatorischen Einbau von Assistenzsystemen, die Unfälle vermeiden können. Das Ziel bleibe die Vision Zero – also keine Verkehrstoten mehr. Wenn man hier aber nicht weiter kommt, muss man es wohl auf die althergebrachte Weise machen.

In Zusammenarbeit mit dem DVR hat das Bundesverkehrsministerium eine Kampagne gestartet, die auf die Unfallgefahr Ablenkung aufmerksam macht.

In Deutschland starben 2016 3.214 Menschen auf den Straßen durch Verkehrsunfälle. Die häufigste Unfallursache ist dabei eine überhöhte Geschwindigkeit, gefolgt von der Nutzung des Smartphones am Steuer.

Viele Studien zeigen, dass entsprechende Systeme die Unfallgefahr deutlich reduzieren. Vor allem der Notbremsassistent, auch bei Lkws.

Quelle

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
511