A-Klasse & Mercedes-AMG A 45 4MATIC | Assistenzsysteme

Here Summer Banner 728x90

Der Autohersteller Mercedes-Benz hat seine neuen Modelle vorgestellt. Hier der Überblick, welche Assistenzsysteme eingebaut werden (können).

Mit der A-Klasse hat Mercedes-Benz in den 2000er Jahren viel Aufmerksamkeit geerntet, nicht nur ob des Elch-Tests. Seit den 2010er Jahren gibt es die neue A-Klasse, deren letztes Modell im Herbst diesen Jahres auf den Markt kommen soll und ab 3. Juli 2015 vorbestellt werden können.

Mercedes-Benz A 250 Sport Interieur

Die neue A-Klasse wird über ein Dynamic Select verfügten, also eine Fahrwerkseinstellung. Zur Auswahl stehen Komfortabel, Sportlich oder die ökologische Einstellung. Außerdem kann man eine individuelle Einstellung programmieren. Diese Features findet sich auch im Mercedes-AMG wieder, wobei hierbei die Auswahl zwischen „Komfort“ , „Sport“, „Sport+“ und eine individuelle Einstellung möglich ist.  Mit AMG Dynamic Plus als Option, gibt es noch ein weiteres Fahrprogramm „Race“.

In der neuen A-Klasse von Mercedes-Benz ist auch die Smartphone Integration vorhanden, was mit Apple (CarPlay) und via MirrorLink möglich ist. Unter CarPlay kann man telefonieren, Musik hören, Texting und auch die Navigation ist möglich. Die Spracherkennung basiert auf Siri. Zur Verminderung der Ablenkung werden nicht alle Features auf dem Borddisplay, in der Größe von 1 Zoll bis 8 Zoll, angezeigt.

Die A-Klasse wird auch einige verbesserte Assistenzsysteme beinhalten. So der Attention Assist (Erkennung von Müdigkeit), Distronic Plus (Abstandsmessung), Collision Prevention Assist inklusive adaptiven Bremsassistenten. Sollte es aber für eine Warnung zu spät sein, bremst die neue A-Klasse autonom ab.  Optional kann man sich die die LED Scheinwerfer einbauen lassen.

Im Mercedes-AMG findet sich für die Fahrenden ein überarbeitetes Multifunktions-Sportlenkrad, wobei auch Haptik eingesetzt wird. Auch im AMG ist eine Smartphone-Integration vorhanden, ebenfalls mittels CarPlay (Apple) und MirrorLink. An Assistenzsystemen gibt es ebenfalls die autonome Notbremse im Collision Prevention Assist Plus, sowie den überarbeiteten Attention Assist und eine Verkehrszeichen-Erkennung.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar