5G LTE Allianz gegründet

Here Summer Banner 728x90

Um die schnelle Internetverbindung 5G LTE zu etablieren, haben sich verschiedene Unternehmen zusammengetan.

Die international agierenden Firmen aus der Auto- und Telekommunikationsbranche haben 5GAA gegründet, also die 5G Automotive Association. Bisher finden sich acht Unternehmen in der Allianz, darunter sind Autohersteller, wie Audi, BMW, Mercedes-Benz, und IT-Firmen, wie Ericsson, Huawei, Intel, Nokia und Qualcomm.

Audi Digitalisierung der Stadt

Audi Digitalisierung der Stadt

Für eine Vernetzung der Fahrzeuge, so viele Expertisen, führt kein Weg an 5G LTE vorbei. Diese Entwicklung ist auch für das Smart-Home oder die Industrie 4.0 interessant, was letztlich auch alles zur Digitalisierung gehört. Jedoch gibt es auch warnende Stimmen, die den Zusammenbruch der Netzwerke prognostizieren.

Das höhere Datenvolumen mit höherer Geschwindigkeit und geringeren Latenzzeiten der 5G Verbindung soll nicht zuletzt auch die Verkehrssicherheit erhöhen, da man sich in Echtzeit vor Gefahren warnen kann, wie dies auch HERE plant. HERE gehört zu Audi, BMW und Mercedes-Benz.

Die Allianzmitglieder, so die gemeinsame Aussage, wollen ihre Forschung enger zusammenführen und die neugegründete  Association soll dabei helfen, die rechtlichen und technischen Lösungen herbeiführen. Derart soll man Strategien festlegen, die Zulassung und Zertifizierung standardisieren, die Sicherheit und den Datenschutz bei der Vernetzung regeln, die Datensicherheit in der Architektur bearbeiten und Testprojekte durchführen.

Und gerade heute hat der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, in Zusammenarbeit mit anderen Ministerien eine Mobilfunk-Initiative gegründet. Der Titel ist: 5 Schritte zu 5G. Dabei will man Frequenzen bereitstellen, ein Dialogforum einrichten, die Forschung vorantreiben und Anwendungsbeispiele schaffen. Mit Infrastrukturmaßnahmen will man die Verbreitung des neuen LTE Standards fördern.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar