24 Ghz Radar von TRW

Das Unternehmen TRW baut sein 24 Ghz Radar im neuen Citroen C4 Picasso serienmäßig ein.

Der Radarsensor aus dem Hause TRW hat den Namen AC 100 und verfügt über eine Frequenz von 24 GHz. Das Modell, in welches der Sensor eingebaut wird, ist der Citroen C4 Picasso. Zum Ende des Jahres wird die Technik auch in einem anderen französischen Auto eingebaut: Dem Peugeot 308.

24 Ghz Radar von TRW

Das 24 GHz Radar ist günstiger, als das bisher genutzte 77 GHz Radargeneration AC20. Schon heute ist das System bei Lkws eingebaut, kann es doch im Mittelstreckenbereich agieren, kann also bis zu 150 Meter scannen. Daher ist es auch sogar für hohe Geschwindigkeiten auf der Autobahn geeignet, so der Hersteller. Ziel der Kostenreduktion ist die serienmäßige Produktion, wie auch andere Unternehmen: Bosch will die Systeme für die Kompaktklasse bauen will oder das Unternehmen des Elektroautoherstellers Tesla, welcher mehr auf Kameras, statt Lidar, setzen will.

24 GHz Radarsensor | Sensorik

Der Radarsensor ist ein Mittelstreckenradar, der für mehrere Fahrassistenten genutzt wird. Zum Einen für das Abstands- und Unfallwarnungssystem, zum Anderen nutzt man den Radar auch für eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, was das Folgen bis zum Anhalten genutzt wird.

Auch andere Assistenten können damit bedient werden, wie die Bremsvorbereitungen zu initiieren, um den Bremsvorgang zu verkürzen. Im Notfall kann das System den Bremsassistenten zu einer Notbremsung bringen.

Im Gegensatz zu laserbasierten Systemen, die auf klare Sicht angewiesen sind, funktioniert die Radartechnologie auch bei schwierigen Wetterbedingungen wie Nebel oder Regen zuverlässig.

, ,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
497